November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Archive for November 25th, 2015

Psyynis

Posted in fandersy von arkadien on November 25th, 2015

psyynis- home of lord caster

Morgendämmerung in psyynis

faxpressspez zu dollar fiesta

Posted in FaxPressSpez on November 25th, 2015

bucherturmfaxpressbanner

In Sparte FaxPressSpez teilt BlogUnkel das Spezielle eines jeden Faxes

blogunkels erdentrip  knebel

knebel flechters dollar fiesta in johos sparte FaxPressSpez

Ich fischte Dollar Fiesta aus einer Ablage in einem öffentlichen Raum. Darüber hängte ein Schildchen, Gratis, zum mitnehmen. Von spontaner Entscheidungsfreudigkeit erfasst, packte ich das Buch in meine Tasche. Es ist ein klassisches, mit Leinengewebe bezogenes Hardfax. Der Buchblock ist oben vergilbt und riecht nach jahrelangem Herumliegen in einem schlecht durchlüfteten Raum. Ansonsten ist es gut beieiander, man könnte es gegen die Wand werfen. Schlägt man den Frontdeckel zurück, fällt einem der fette Schwarzdruck des Titels auf. Dollar Fiesta ist dort zu lesen und man fühlt sich, als hielte man einen schwarz-weiss Protestslogan der siebziger Jahre in Händen. Geld rettet dein Leben, oder so ähnlich. Der erste Eindruck hat gesessen und man reibt sich verwundert die Augen. Anscheinend kannte der Spirit der Nachkriegsjugend keine Grenzen und schlug auch monetäre Geister in seinen Bann.  The bottom line, der englische Titel, ist mit Dollar Fiesta frei übersetzt und meint ziemlich sicher das am Ende einer gewinnorientierten Gesellschaft immer ein Fest mit Dollars wartet. Mehr als vierzig Jahre hat das Fax auf seinen Buckel. Das Thema, das der Einband einschliesst, trotz vergilbten Seiten aktueller denn je.

joho

die eine auffindbare ausgabe bei lovelybooks

 

anhalter- der film

Posted in News on November 25th, 2015

anhalter der film

Die Daten zum Film auf wikipedia.

An einem friedlichen ereignislosen Nachmittag macht Arthur Dent die nachhaltigste Erfahung seines Lebens.  Ford Prefect, der Anhalter durch die Galaxis tritt in sein Leben. Bei einem Bier erklärt Ford dem ahnungslosen Dent die galaktischen Pläne für eine Expressroute durch den Hyperraum.  Das Raumschiff der Vogonen sei im Anflug, bereit, die Erde wegzusprengen. Auf Anweisung Fords trinken sie noch ein Bier und machen sich dann auf den Weg. „Keine Panik“, sagt Prefect der Anhalter, und  aktiviert seinen Leuchtring, der sie an Bord des vogonischen Riesenkreuzers bringt. Schon bald aber landen sie im Raum, denn die Vogonen hassen Anhalter. Schliesslich nimmt sich die „Herz aus Gold“ – das Raumschiff des Präsidenten der Galaxis  – den Ausgesetzten an. Eine ungewisse Reise beginnt. Zaphod Beeblebrox sucht nach einer Antwort zum Leben dem Universum und dem Rest. Der riesige Zentralcomputer Deep Thought hatte gerade mehr als sieben Millionen Jahre für eine Antwort gebraucht. Seine Antwort war so enttäuschend wie herausfordernd. Die Frage müsse aber richtig gestellt werden und dann hätte aber nur ein noch komplizierterer Computer die Antwort. Die Reise der Raumgefährten widerwillen endet schliesslich auf Magrathea, der Welt der Planetenbauer. Einige witzige Schlussfolgerungen warten auf den Besucher. Die parodistische Darstellung rundet das Science Fiction Erlebnis ab.

joho