November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Archive for November 13th, 2015

gedankenverbrecher aus langdallion

Posted in fandersy von arkadien on November 13th, 2015

gedankenverbrecher

Lange bevor eine Zusammenrottung der Menschen die Millionengrenze überschritt, bestand Langdallion. Könige kamen, Herrschaften zerbrachen, immer erfreute sich das Land des langen Tals an Beständigkeit. Eher mochte ein Stern vom Himmel fallen, als Langdallion, der Ort des Friedens und der Ruhe untergehen. Die Menschen, hoch und kräftig an Gestalt, lebten in Kleinkreisen in verschiedenen Gegenden ihrer Heimat. Weise Männer und Frauen wurden als Oberlinge anerkannt. Ungeschriebene Gesetze bestimmten die Taten der Bewohner. Wie ein Diamant in der Erde durch die Zeit an Güte gewinnt, hatte ein Ehrenkodex der sich ständig verfeinerte, die Gestade des langen Tals fest in seinem Griff. Einfache Regeln der Selbsterhaltung ohne Fremdbestimmung, ein Leben geprägt durch die Gezeiten Langdallions  und das Wissen um die Verletzlichkeit des Völkrfriedens, hatten ein tiefes Verständnis für ein gemeinsames Wohl entwickelt. Die Kleinkreise waren eine autonom geführte Lebensform. Die Gastfreundschaft im Ranking des Kodex an erster Stelle.- Langdallion war die Geburststätte Gedankenverbrechers, im Team Fantaster bekannt für seine einzigartig queren Einschübe. Seine Meinungen zu einer Geschichte waren direkt, manchmal wie ein Sturm, aber immer federführend. Es war nicht leicht ihm zu widersprechen oder ihn sogar zu widerlegen. Man hörte ihm aber auch gerne zu, denn immer waren sein Aussagen belgegt, fundiert und irgendwie kontrovers. Wenn er manchmal mit seltsamem Singsang seine Erkenntnisse teilte, fühlte man sich irgendwo draussen in der Natur. So sorgte er dafür, dass beim gemeinsamen fabulieren die Bodenhaftung erhalten blieb. Sehr zum Ärger von Staff Homeranus, der es liebte zu dichten.  Zu höherem Berufen hatte C.G. Langdallion alias Gedankenverbrecher kurzerhand den Namen seiner Herkunft als Nachname eingesetzt, und war losgezogen. Sir Starkweis hatte ihn dann in den heiligen Katakomben von St.Noumos nahe seiner Heimat angetroffen. Jhomster erkannte den Wert Langdallions als treffender Denker und rekrutierte ihn für das Team Fantaster. Noch waren aber die Aufgabengiebte des Fantasters nicht genau abgesteckt. Noch musste es sich fügen, wer welchen Bereich in den Geschichten nach Details Fakten und Hintergründe abgrasen konnte. Die Planungsphase konnte bald abgeschlossen werden. Es nahte die Ausgabe des ersten Fantaster.

joho