Mai 2011
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

Archive for Mai, 2011

weblogtimes

Posted in weblog times on Mai 26th, 2011

asia bloggers/ali abtahi blogger/ccc/iran

for a free and democratic iran/land für indiens  bauern 

lim freddy: taiwans metal alternative

rotgetünchter pfeil: für ein freies indianien

fahrerin scherrer

Posted in buchinterpretationen on Mai 26th, 2011

Max Werner Lenz/ wikilenz/ Fahrerin Scherrer unter andern alten Buchdoks/ CopyRight Büchergilde Gutenberg Zürich 1946/ hardfax S.351

Fahrerin Scherrer lebt zur Anfangszeit des zweiten Weltkriegs als Frau eines Arztes in gehobenem Stand. Es ist Teilmobilmachung und ihr Mann, Fritz Scherrer muss bald zum Aktivdienst einrücken.

weiterlesen

A Tribute to Alice

Posted in Allgemein on Mai 24th, 2011

Alice Cooper sangimsong -Lost in America des Albums -the last temptation-1994:

I can`t get a girl cuz I ain`t got a car

I can`t get a car cuz I ain`t got a job

I can`t get a job cuz I ain`t got a car

so I`m looking for a girl with a job and a car

don`t you know where you are

Lost in America

Fazit: gutes Lied, guter Text, macht  relaxt

William Gibson

Posted in cyberspace on Mai 6th, 2011

Die Sparte Cyberspace. Spaceness von Outerspace gebloggt von BlugUnkel mit turbogoodwill von Zetabyte.

Der von den Fans als Urvater der Cyberspaceliteratur,-  also derjenigen Literatur, die normales Leben in den Bereich der digitalen Welt versetzt-, bezeichnete William Gibson wendet sich in seiner neuesten Trilogie als Kritiker der Gegenwart zu. Auf jedenfall ist Gibson ein Muss für jeden der es liebt Romane nicht nur zu durchrasen, sondern die Botschaft auch auf sich wirken zu lassen. Beim zweiten Buch der Trilogie, Quellcode, habe ich auf jedenfall schon das zweite mal den Versuch unternommen, die Ansage Gibsons auch mit Hilfe eines Dudens zu verstehen…

cybertruppe?

Posted in cyberspace, News on Mai 5th, 2011

Die Sparte Cyberspace. Spaceness von Outerspace gebloggt von BlugUnkel mit turbogoodwill von Zetabyte.

Die alte Frage ob unser östlicher Nachbar denn noch alle Tassen im Schrank hat, stellt sich von neuem. Die militärische Cybereinsatztruppe würde auf jedenfall kein Füsilierwetter mehr benötigen. Denn auch so würde sie, so denke ich, mit Schlamm wenig in Berührung kommen. Ausser sie sähen es als ehrenvoll an, die Cyberwartruppe im freien kämpfen zu lassen.